© Copyright Anna Schreiber
logo

Chaingang-Konzert der besonderen Art im Buchenwald vom Samerberg

Ein Klang- und Naturerlebnis der besonderen Art war ein Freiluft-Konzert der Musikgruppe Chaingang im Buchenwald bei Törwang am Samerberg. „Chaingang“, das sind neun Musiker und Freunde, die die Begeisterung für A-Kapella Musik verbindet und die aus  aus dem ganzen Landkreis Rosenheim kommen.

„Perfekte Kulisse für ein großartiges Konzert, bestes Wetter, so dass das Konzert open air stattfinden konnte, großartiges Publikum, das sich von der Gruppe mitreißen ließ, kaum Mücken, volles Haus, Sternenhimmel, lauer Abend und somit beste Stimmung beim Konzert dahoam“, so Dr. Anna Schreiber-Schermutzki von der Firma Kultouren am Samerberg, die das Konzert ermöglichte und organisierte.
Beim Konzert faszinierte die Bandbreite des Repertoirs,  z.B. mit österreichisch-bayrischen Liedern wie „Weilst a Herz hast, wia a Bergwerk von Reinhard Fendrich, „weit, weit weg“ von Hubert von Goisern, Deutsch-Pop „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen sowie mit dem amerikanischen Klassiker „Blue Moon“
Bruno Steinbacher führte durchs Programm und bewies dabei großes Entertainment-Geschick; er verstand es perfekt die jeweiligen Stücke durch launige und kurzweilige Überleitungen anzukündigen und dabei das Publikum mit einzubeziehen.

Weitere Informationen zur Gruppe Chaingang:
In den letzten Jahren hat sich die chaingang ein unheimlich  breites musikalisches Repertoire erarbeitet. Zu den anfänglichen amerikanischen Oldies und Klassikern kamen Stücke von Blas- und Volksmusik über Gospels bis Rock, von englisch bis bayerisch, von fetzig bis romantisch, von selbst komponiert bis neu arrangiert hinzu. dies ist mit Sicherheit ein Baustein für Ihren Erfolg, ein weiterer: dass es nur sehr wenige gemischte A-capella Formationen gibt. Gemischte Formationen haben den Vorteil, dass sie einfach viel mehr Möglichkeiten bieten, was die Klangfarbe, die Stückauswahl, die Optik und natürlich auch die Fans betrifft. Bei reinen boy groups sind meist nur weibliche Fans da, bei girl groups tendenziell mehr männliche, bei der chaingang hingegen ist für jeden etwas dabei, so dass das Fangpublikum gut gemischt ist.

Seit die chaingang im letzten Jahr bei den Wirtshausmusikanten beim Hirzinger aufgetreten ist und dies vom BR ausgestrahlt wurde ging es ziemlich steil bergauf: es kamen und kommen vermehrt Konzertanfragen weit über den Landkreis hinaus und sogar aus dem Ausland: in Österreich sind sie momentan bei dem äußerst erfolgreichen TV-Format „Die große Chance der Chöre“ dabei – eine Art Casting Show für Chöre – , das im November im ORF ausgestrahlt wird.
Glücklicherweise aber sind sie ihrer Heimat dennoch weiterhin sehr verbunden; Zitat Steinbacher Bruno: „Dort Musik machen zu dürfen, wo wir herkommen: das empfinde ich als Kür.“

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.